Wir für
Bad Nenndorf

Wer wir sind

Hand in Hand für Bad Nenndorf

Das Citymanagement der Stadt Bad Nenndorf arbeitet mit vielen Akteur:innen, Organisationen und Unterstützer:innen innerhalb der Stadt und auch der Samtgemeinde zusammen. Durch eine gute Vernetzung sollen die Innenstadt und der Gewerbestandort Bad Nenndorf gemeinsam gestärkt werden.

Aktuelle Projekte des Citymanagements

Viele Projekte konnte das Citymanagement bisher schon für Bad Nenndorf umsetzen und viele weitere sind in Arbeit. Im Fokus steht dabei immer die positive und nachhaltige Entwicklung der Inennstadt und ihrer Gewerbetreibenden zur Stärkung des gesamten Standortes.

Vor allem sollen Gewerbetreibende und Unternehmen bei den Aktionen eingebunden und beteiligt sein. Dies sichert, daß man immer auf dem richtigen Weg ist und auch im Sinne und zum Wohle aller handelt.

Hunde - Trinknäpfe für die City

Vierbeiner Willkommen! An den heißen und schwülen Tagen im Sommer können sich die tierischen Begleiter in der City jetzt eine kleine Erfrischung gönnen. Das Citymanagement stellt den Geschäften hierfür gratis Hunde – Trinknäpfe mit dem neuen Logo zur Verfügung. Gerade an den heißen und schwülen Tagen leiden die Vierbeiner besonders unter der Hitze. Da sind eine Abkühlung und frisches Wasser eine willkommene Erfrischung. Damit es auch überall etwas zu trinken gibt, stellt das Citymanagement den Geschäften und Restaurants in der City und in Bad Nenndorf kostenfrei Hunde – Trinknäpfe aus Edelstahl zur Verfügung. Natürlich mit dem neuen Bad Nenndorf Logo, das sich sowohl in bunt auf den Außenseiten der Näpfe befindet als auch innen in Form einer Gravur.

 

Instawalk mit Selfie Points

Das Citymanagement und die KurT haben im Juli 2021 gemeinam einen Instawalk mit zehn Selfie Points an Bad Nenndorfer Sehenswürdigkeiten eingerichtet.

Anhand einer digitalen Karte auf der Seite der KurT können die zehn Selfie Points gefunden werden, die mit einem bunten Aufkleber kentnlich gemacht sind. Von diesem Punkt aus hat man eine tolle Sicht auf die jeweilige Sehenswürdigkeit und es können kreative Selfies oder Bilder geschossen und direkt bei Instagram mit den entsprechenden Hashtags hochgeladen und geteilt werden. Diese befinden sich auf den jeweiligen Aufklebern an den Locations.

So geht Bad Nenndorf einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung und bietet seinen Bürger:innen und Tourist:innen ein weiteres Highlight zum Erleben und selbst entdecken. Ganz von selbst vermarktet sich der Kurort mit seinen Attraktionen in Innenstadt und Kurpark so in den sozialen Medien. Teilen erwünscht!

Digital gestützte Vermittlung von Gewerbe-Immobilien- und Flächen

Gemeinsam mit der Stadt Bad Nenndorf hilft das Citymanagment mit der digitalen Datenbank komsis, freie Gewerbeflächen und leer stehende Gewerbe-Immobilien zu vermitteln. Suchende finden über die Datenbank direkt auf der Seite des Citymanagements zur Verfügung stehende Immobilien. Eigentümer:innen und Vermieter:innen können Ihre Angebote direkt selbst und provisionsfrei einpflegen. So soll dem Leerstand schneller und vor allem digital gestützt entgegengewirkt werden. Auch wichtige Standortinformationen zu Bad Nenndorf und der Samtgemeinde sind in dem Portal zu finden. Durch die direkte Einbindung der Datenbank auf der Seite des Citymanagments wird es  Gewerbetreibenden und Vermieter:innen noch leichter gemacht, sich zu informieren und zueinander zu finden.

Fotoshooting Innenstadt und Kurpark

Zur Bewerbung und Vermarktung der Innenstadt sowie des historischen Kurparks von Bad Nenndorf wurde im Herbst 2020 ein professionelles Fotoshooting mit Influencer:innen in Kooperation mit der Hannoverschen Webeagentur durchgeführt. Das Shooting fand sowohl in einigen Geschäften der Innenstadt sowie im Kurpark-Bereich des Fördergebietes statt. Das entstandene Bildmaterial wird nachhaltig für eine gewerbliche und touristische Vermarktung der Innenstadt genutzt. Den beteiligten Händler:innen wurde das Material für eigene Werbezwecke ebenfalls zur Verfügung gestellt. Die Aktion soll saisonal wiederholt werden, um zukünftig unterschiedliche Impressionen aus verschiedenen Jahreszeiten nutzen zu können.

Wort-Bild-Marke für die Stadt Bad Nenndorf

Die Umsetzung eines neuen Logos (Wort-Bild-Marke) für den gesamten Standort zur Stärkung des Image und zur Verbesserung eines einheitlichen Marketings der Stadt nach außen, wurde im Mai 2020 begonnen. Aus 20 Vorschlägen von 5 Agenturen ging ein Siegervorschlag hervor. Mit der Umsetzung des Projektes wurde dann die Agentur allernixe als Sieger der Ausschreibung beauftragt. Auf dieser Basis wurde im August 2020 ein Wettbewerb ins Leben gerufen, bei dem sich alle Bad Nenndorfer und Bad Nenndorferinnen kreativ beteiligen durften, das Logo weiter zu gestalten und zu verfeinern. Die eingesandten Vorschläge hatten dann weiteren Einfluss auf die finale Gestaltung des Logos, so daß es in seiner jetzigen Form von der Stadt beschlossen werden konnte.

Der „Nenndorfer Gutschein“

Der Nenndorfer Gutschein und das dazugehörige Onlineportal dienen der nachhaltigen Stärkung des lokalen Handels, des Tourismus und der Gastronomie. Darin inkludiert ist auch ein digitales Schaufenster aller Gewerbetreibenden unter: www.nenndorfer-gutschein.de. Den Gutschein können Einwohner:innen und Gäste in der Tourist Information oder weiteren Verkaufsstellen erwerben und damit in allen Partnergeschäften in Bad Nenndorf bezahlen. Natürlich ist der Gutschein auch online erhältlich. 50 Geschäfte und Unternehmen in Bad Nenndorf und der Samtgemeinde machen bereits mit und es werden stetig mehr. Der offizielle Startschuß für das Projekt war der 1. Dezember 2020.

Leerstandsbekämpfung in der Innenstadt

Das Citymanagement fungiert auch als Schnittstelle für Interessent:innen sowie Vermieter:innen von Geschäften und Immobilien. So konnten bereits einige Kontakte erfolgreich vermittelt werden. Die Geschäfte, in denen aktuell keine weitere Nutzung vorgesehen ist, werden mit Dekorationen ausgestattet oder als Werbefläche genutzt, damit das Stadtbild ansprechender wirkt. Ortsansässige Vereine, gemeinnützige Aktionen sowie Start Ups und Pop Up Stores sind hier denkbar.

Videoaktion: Der Einzelhandel stellt sich vor

In kurzen Videos stellt das Citymanagement den Inhabern der Bad Nenndorfer Geschäfte einige Fragen, welche die Inhaber vor der Kamera beantworten. Die Videos von ca. 2 Minuten Länge werden auf der facebook-Seite von Bad Nenndorf gepostet, auf Youtube eingestellt und auch durch die IGBN e.V. geteilt. So soll den Bad Nenndorfern und Bad Nenndorferinnen gezeigt werden, welche Vielfalt es an Geschäften in ihrem Ort gibt. Vor allem aber sollen die Inhaber:innen und Menschen hinter dem Geschäft vorgestellt werden. Alle bisherigen Videos gibt es auf dem Youtube Kanal der KurT. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie möchten, dass wir auch bei Ihnen ein Video drehen? Sprechen Sie uns gerne jederzeit an!

Plakataktion „Ich kauf in Bad Nenndorf“

Mit der Aktion wurden die Bürgerinnen und Bürger Bad Nenndorfs im Sommer 2020 anhand von bekannten Persönlichkeiten aus der Stadt darauf hingewiesen, lokal zu kaufen und die Geschäfte vor Ort dem Onlinehandel vorzuziehen. Für die Aktion standen bekannte Bad Nenndorfer:innen Pate und setzten 4 Wochen lang ihr Statement: „Ich kauf in Bad Nenndorf“ auf über 80 DINA1 Plakaten in ganz Bad Nenndorf.

Weihnachtliche Beleuchtung der Fußgängerzone

Aufgrund der Corona-Krise musste auch in Bad Nenndorf der Weihnachtsmarkt 2020 ausfallen. Um dennoch etwas weihnachtliche Stimmung in die Innenstadt zu bringen und Anreize zum Kaufen vor Ort zu setzen, wurden als zusätzlicher Frequenzbringer für den Handel neben der herkömmlichen Weihnachtsbeleuchtung weitere weihnachtliche Lichtelemente installiert. Dazu ertönte weihnachtliche Musik und es gab bis zum harten Lockdown im Dezember auch einen “to go”-Stand mit Schmalzkuchen und Crêpes. Die Aktion soll, sofern sich die Situation nicht ändert, 2021 wiederholt werden.

Touristisches Ausschilderungskonzept

Das Citymanagement hat Anfang 2020 damit begonnen, an einem neuen touristischen Ausschilderungskonzept zu arbeiten, um die Erreichbarkeit der Innenstadt vor allem für auswärtige Besucher:innen zu verbessern. Eine erste Bestandsaufnahme sowie Vorgespräche zur Findung möglicher Agenturen haben bereits stattgefunden und es liegt ein Angebot zur Analyse der Situation sowohl für den Fahrzeugverkehr als auch für Fußgänger und Radfahrer vor.

Citymanagement

Seit 1. April 2020 ist das Citymanagement der Stadt Bad Nenndorf bei der Kur- und Tourismusgesellschaft Staatsbad Nenndorf mbH (KurT) integriert. Basis hierfür ist ein Verfügungsfonds, der in einem festgelegten Sanierungsgebiet gemäß der städtebaulichen Fördermaßnahme “Lebendige Zentren: Bad Nenndorf – Stadtzentrum und Park” zur Aufwertung und Attraktivierung der Innenstadt genutzt werden kann.

Für die Umsetzung der Projekte und die Beantragung der Finanzmittel aus diesem Fonds ist das Citymanagement zuständig. Aber auch jede:r Gewerbetreibende, Verein oder Bürger:in kann für diesen Zweck Mittel aus dem Fonds beantragen. Hierbei hilft das Citymanagement gerne weiter. Grundlage für eine Förderung ist der Förderkatalog aus dem Jahr 2017. Hieraus ergibt sich konkret, welche Projekte und Maßnahmen für eine Förderung in Frage kommen und welche Anforderungen bei einer Beantragung gelten.

Kurzum: Es gibt Fördergelder, die jede:r beantragen kann und mit denen die Innenstadt sowie der Kurpark von Bad Nenndorf und damit auch der gesamte Standort attraktiver gestaltet werden können.

Viele Projekte bereits umgesetzt

Verschiedene Projekte wurden seit dem 1. April 2020 bereits umgesetzt oder sind aktuell in der Umsetzungsphase:

Wie zum Beispiel die Entwicklung einer neuen Wort-Bild-Marke (Logo) für die Stadt Bad Nenndorf die Plakataktionen „Ich kauf in Bad Nenndorf“ zur Stärkung des lokalen Handels, die Begleitung der Einführung des Nenndorfer Gutscheins in Kooperation mit der KurT und der IGBN sowie die Vorbereitung eines touristischen Ausschilderungskonzepts oder die Entwicklung einer webbasierten Informations-App für Gäste und Bürger:innen.

Die Gesamtmaßnahme wird gefördert mit Mitteln der Bundesrepublik Deutschland, dem Land Niedersachsen sowie Eigenmitteln der Stadt Bad Nenndorf.

Weitere Informationen und Broschüren rund um das Sanierungsgebiet “Lebendige Zentren – Stadtzentrum mit Park” gibt es auf der Seite der Stadt Bad Nenndorf.

Bad Nenndorfs Citymanager 

Das Citymanagement Bad Nenndorf war vor der Integration bei der KurT Anfang 2020 mehrere Jahre extern an eine Agentur vergeben. Um die Belange der Stadt besser zu vertreten und zu erkennen und vor allem einen Ansprechpartner „vor Ort“ zu haben, wurde ein Citymanager aus Bad Nenndorf eingestellt. Mit dieser Aufgabe ist ebenfalls seit 2020 der Bad Nenndorfer Marcus Feuerstein beauftragt. Er ist neben der KurT der Hauptansprechpartner für alle Belange rund um das Fördergebiet und die Innenstadt. 

Darüber hinaus fungiert er auch als Ansprechpartner für alle den Handel und das Gewerbe betreffenden Angelegenheiten in Bad Nenndorf, auch über das Fördergebiet hinaus. So kann er die Anliegen direkt gemeinsam mit der KurT und der Stadt Bad Nenndorf bearbeiten und an die richtigen Stellen weiterleiten.

© Marcus Feuerstein | Fotograf: Sascha Liuto

Die Expert:innengruppe 

Unterstützt wird das Citymanagement durch eine so genannte Expert:innengruppe, die vor dem 1. April 2020 Lenkungsrunde hieß. Die Expert:innengruppe bildet einen Querschnitt der Interessen möglichst aller Akteur:innen der Innenstadt ab. Sie setzt sich zusammen, aus Bürger:innen, Gewerbetreibenden, Politik und Verwaltung, Eigentümer-Vertreter:innen, der KurT, dem Dehoga sowie den ortsansässigen Kliniken.

Maximal 20 Mitglieder sind Teil dieses Gremiums. Die Gruppe berät, diskutiert und entscheidet über Projekte, für die eine Förderung beantragt wird und berät das Citymanagement aus der Mitte der Stadtgesellschaft heraus. 

Die KurT