Wir für
Bad Nenndorf

Verkaufsoffene Sonntage

Shoppen und bummeln in Bad Nenndorf

In enger Kooperation mit der Stadt Bad Nenndorf und der IGBN e.V. möchte das Citymanagement auch Ansprechpartner für Ideen und Aktionen rund um die verkaufsoffenen Sonntage sein.

In Bad Nenndorf gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten, die Geschäfte sonntags zu öffnen. Zum einen aufgrund des Kurort-Status‘ und zum anderen, wie in jeder anderen Stadt auch, auf Antrag nach § 5 des Niedersächsischen Gesetzes über Ladenöffnungs- und Verkaufszeiten (NLöffVZG).

Durch besondere Aktionen und überregionale Werbung sollen mehr Gäste und Besucher:innen in die Stadt kommen. So können die verkaufsoffenen Sonntage dauerhaft und überregional als sonntägliches Ausflugsziel etabliert werden. Nebenbei entdecken die Besucher:innen Bad Nenndorf auch als attraktive Destination außerhalb der verkaufsoffenen Sonntage, die sich immer für einen Besuch lohnt.

Eine Frau probiert eine Brille aus

In Bad Nenndorf findet jede:r etwas Passendes

© KurT | Fotografin: Linna Hensel

Verkaufsoffene Sonntage in Bad Nenndorf

Hier finden Sie alle Termine der kommenden verkaufsoffenen Sonntage in Bad Nenndorf:

  • Sonntag, der 23.01.2022 | 13:00 bis 18:00 Uhr

  • Sonntag, der 24.04.2022 | 13:00 bis 18:00 Uhr anlässlich der Napoleonischen Festtagen

  • Sonntag, der 04.09.2022 | 13:00 bis 18:00 Uhr anlässlich des Gourmetfestes

  • Sonntag, der 16.10.2022 | 13:00 bis 18:00 Uhr anlässlich des Bauernmarktes

Sonntags entspannt einkaufen: In Bad Nenndorf ist es an (fast) jedem Sonntag möglich

© KurT | Fotografin: Linna Hensel

Öffnung aufgrund des Kurort-Status‘

Da Bad Nenndorf staatlich anerkannter Kurort ist, besteht die Möglichkeit, an Sonntagen und staatlich anerkannten Feiertagen die Geschäfte in der Zeit vom 15. Dezember bis 30. Oktober eines jeden Jahres für die Dauer von 8 Stunden im Kurortbereich zu öffnen. In der Zeit vom 1. November bis zum 14. Dezember ist eine Öffnung somit nicht möglich. Nicht geöffnet werden darf weiterhin an Karfreitag und dem ersten Weihnachtsfeiertag.

Der Kurortbereich ist durch eine Karte festgelegt, betrifft aber nicht alle Geschäfte der Stadt Bad Nenndorf. Bei Unklarheiten und Fragen zur Öffnung an Sonntagen aufgrund des Kurort-Status‘, wenden Sie sich gerne an das Citymanagement, die IGBN oder die Stadt Bad Nenndorf.

Über diese, den Kurbereich betreffende, Sondergenehmigung hinaus, können gemäß § 4 Abs. 1 Nr. 3 bis 5 auch unabhängig von dem Kurort-Status einige Geschäfte unter folgenden Bedingungen sonntags öffnen: 

  • Hofläden und Blumenläden für die Dauer von 3 Stunden, die außerhalb der Gottesdienstzeiten liegen sollen
  • Bäckereien/Backshops für die Dauer von 5 Stunden

Die Öffnung der Geschäfte steht bei sämtlichen Bedingungen den Gewerbetreibenden natürlich frei, Citymanagement und IGBN möchten allerdings zukünftig bestimmte Sonntage in den Fokus rücken.

Öffnung mit Antrag auf einen verkaufsoffenen Sonntag nach § 5

Unabhängig von dem Kurort-Status kann das Ordnungsamt der Stadt Bad Nenndorf auf Antrag § 5 des Niedersächsischen Gesetzes über Ladenöffnungs- und Verkaufszeiten (NLöffVZG) in der Stadt oder in bestimmten Ortsbereichen verkaufsoffene Sonntage zulassen. Dabei ist der oben erwähnte Kurortbereich nicht von Relevanz. Die Anträge dürfen von den Geschäften in einem bestimmten Gebiet oder aber auch von Interessenvertretungen wie der IGBN e.V. eingereicht werden. Die Geschäfte dürfen bei einem positivem Entscheid maximal 5 Stunden geöffnet sein. Darüber hinaus dürfen nicht mehr als sechs Sonntage im Jahr auf diesem Weg zugelassen werden. 

Voraussetzung für einen erfolgreichen Antrag ist, dass entweder

  • ein besonderer Anlass vorliegt, der die Sonntagsöffnung rechtfertigt (wie zum Beispiel eine Veranstaltung von überregionalem Interesse)
  • ein öffentliches Interesse an der Belebung der Stadt oder des Ortsbereichs vorliegt, welches das Interesse am Schutz des Sonntags überwiegt oder 
  • ein sonstiger rechtfertigender Grund vorliegt.

Eine generelle Frist für das Beantragen von verkaufsoffenen Sonntagen nach § 5 gibt es nicht. Jedoch sollten Anträge mit genügend Vorlaufzeit und ensprechender Kommunikation mit der Verwaltung eingereicht werden, die recht schnell über eine Genehmigung entscheiden kann. Generell ist es ratsam, Anträge im laufenden Jahr schon für das Folgejahr einzureichen und genehmigen zu lassen. So haben alle beteiligten Geschäfte genügend Vorlaufzeit und können sich gemeinsam mit Aktionen und Werbemaßnahmen auf die verkaufsoffenen Sonntage vorbereiten.

Anträge gibt es direkt hier auf der Seite zum Download als pdf.

Anträge sind zu richten an:

Samtgemeinde Nenndorf
– Fachbereich 1 –
Abt. Öffentliche Sicherheit und Digitalisierung
Rodenberger Allee 13
31542 Bad Nenndorf

Tel. 05723 70427
E-Mail: ordnungsamt@bad-nenndorf.de

Ein Mann probiert in einem Geschäft eine rote Jacke an
© KurT | Fotografin: Linna Hensel

Weitere Einzelheiten und Details zu den sonntäglichen Öffnungen in Bad Nenndorf finden Sie hier zum Download.